Ökostrom für Regensburg

Ökostrom für Regensburg

Ökostrom für Regensburg ist ein Projekt der Greenpeace-Gruppe Regensburg in Zusammenarbeit mit der Kreisgruppe Regensburg des Bund Naturschutz und dem Solarförderverein SAMOS e.V. Regensburg. Ziel des Projektes, das Ende 2010 ins Leben gerufen wurde ist es, den Bezug von "Ökostrom" ins breite öffentliche Bewusstsein zu tragen. Eine Schlüsselrolle dabei spielten Geschäfte, Unternehmen, freiberuflich Tätige, Organisationen und Einrichtungen Regensburgs, die öffentlichkeitswirksam darauf aufmerksam machen können, dass sie sich an der Energiewende aktiv beteiligen.

Die Liste aller teilnehmenden Geschäfte, Einrichtungen, Unternehmen, Parteien und Organisationen, die ursprünglich hier zum Download stand, umfasste weitaus mehr als 100 Adressen. Allerdings fehlt uns die personelle Kapazität, um die Liste regelmäßig zu überprüfen und zu aktualisieren, sodass wir sie mittlerweile von unserer Webseite genommen haben.

Empfohlene Ökostrom-Anbieter

Folgende Anbieter erfüllen alle Kriterien der Umweltverbände ohne jede Einschränkung und sind von uns voll und ganz zu empfehlen:

EWS Schönau

Greenpeace energy eG

LichtBlick AG (mit Einschränkungen)

Naturstrom AG

Der Strom „Rewario.strom.natur“ des örtlichen Netzbetreibers REWAG ist mit dem "Grüner Strom Label" in Gold zertifiziert und erfüllt damit ebenfalls die Kriterien für „echten“ Ökostrom.

Wer Wert auf regionalen Bezug legt und regionale Stromgenossenschaften stärken möchte, den möchten wir auf Bavariastrom hinweisen, zu 100% aus Ökostromkraftwerken aus Bayern, u.a. auch von einem Solarpark bei Laaber.

Mitmachen!

Wir empfehlen weiterhin allen Unternehmen, freiberuflich Tätigen, Organisationen und Einrichtungen, zu Ökostrom zu wechseln, und damit die Energiewende und den Klimaschutz aktiv zu unterstützen.