Pestizideinsatz reduzieren!

Media

Am Donnerstag, den 24. März informierte Greenpeace-Regensburg am Neupfarrplatz von 10:00 -12:00 Uhr über den Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft sowie im Privatbereich. Vor Ort nutzten 130 Verbraucher/innen die Möglichkeit, ihren Wunsch nach einer pestizidfreien Landwirtschaft mit Protestpostkarten an Landwirtschaftsminister Schmidt zu richten.
 
Die Forderungen von Greenpeace und den Bürger/innen an Herrn Schmidt sind:
 
- Sorgen Sie dafür, dass der Pestizideinsatz auf deutschen Äckern bis 2020 halbiert wird.
- Verbieten Sie besonders gefährliche Pestizide, die krebserregend und hormonell wirksam sind.
- Verbieten Sie sofort die Anwendung von Glyphosat für private Zwecke und auf öffentlichen Flächen.
- Fördern Sie die Erforschung alternativer, nicht-chemischer Maßnahmen zur Unkrautregulierung.
- Setzen Sie sich auf EU-Ebene dafür ein, dass es nicht zur Wiederzulassung von Glyphosat kommt.