Klimanotstand in Regensburg!

Media

Mit einer spektakulären Aktion an ( und in!!!) der Donau machten Aktive von Greenpeace und BüfA Regensburg am 08. September auf die dramatische Zuspitzung der Klimaerwärmung aufmerksam und forderten, in Regensburg den Klimanotstand auszurufen.

Die Aktion war auch als mediale Unterstützung für drei Forderungen gedacht, die das Solarbündnis Regensburg (Greenpeace, BN, attac, BüfA, Samos) für eine schnelle Energiewende an die Stadt Regensburg gestellt hat. Hier die drei Forderungen:

1.) Auf Dach- und Parkplatzflächen städtischer Liegenschaften müssen in der nächsten Legislaturperiode PV-Anlagen von mindestens drei Megawatt peak installiert werden.

2.) Die Stadt muss durch geeignete Rahmenbedingungen dafür sorgen, dass bei privaten und gewerblichen Neubauten grundsätzlich PV-Anlagen realisiert werden.

3.) Die Straßenbeleuchtung muss bis Ende 2021 auf LED umgerüstet sein.

 

Weiterführende Links

https://www.greenpeace.de/themen/energiewende
Laufende Petition an die Stadt Regensburg wegen Klimanotstand: Bitte unterschreiben!

Tags