Fukushima-Jahrestag

Media

Fünf Jahre nach der Reaktorkatastrophe bei Fukushima protestierte auch Greenpeace Regensburg gegen die unverantwortlichen Pläne der japanischen Regierung, einige Atomkraftwerke wieder in Betrieb zu nehmen und Zigtausende der evakuierten Anwohner/-innen in verstrahlte Gebiete zurückzuzwingen.

Wolfgang Feiner: "Atomkraft ist eine nicht zu beherrschende Art der Energiegewinnung, die auch in Japan unnötig ist. Immerhin wurden dort ja alle Reaktoren nach den Kernschmelzen abgeschaltet und der Umstieg auf regenerative Energien hat begonnen. Ein Anfahren der alten Meiler würde die Energiewende in Japan hinauszögern."