Wälder

Ohne die Wälder auf unserer Erde wäre ein Leben für uns nicht möglich. Sie bilden die Lebensgrundlage für Mensch und Tier und halten die Kreisläufe des Lebens in Gang.

Natürliche Waldlandschaften sind auf der Erde selten geworden, nur 20 Prozent der einstigen Urwaldflächen sind erhalten. Urtümliche Buchenwälder sind in Deutschland rar geworden. Umso wichtiger ist es, diese Naturparadiese zu bewahren. Die tropischen Regenwälder sind massiv bedroht. Die weltweite Nachfrage der Industriestaaten und Chinas nach Edelhölzern und Soja als Futtermittel bedroht immer größere Waldflächen. Auch für neue Ölpalmplantagen und als Weideflächen für Rinderzucht werden riesige Flächen abgeholzt.

Wir haben uns auf die Fahne geschrieben, die Vernichtung der Wälder zu stoppen. Was wir dafür tun, finden Sie untenstehend.

Was können Sie als Konsument tun?

Achten Sie auf das FSC-Siegel! Der Forest Stewardship Council vergibt weltweit Zertifikate für ökologisch verträgliche und sozial gerechte Waldwirtschaft. Das Naturland- Siegel, das von Umweltverbänden entwickelt wurde, ist noch stärker zu empfehlen. Alle anderen Zeichen sollten kritisch hinterfragt werden, da sie oft reine Werbemaßnahmen darstellen!

Verwenden Sie Recyclingpapier, sowohl bei Hygieneprodukten, als auch für den Büro- und Schulbedarf! Achten Sie stets auf den Blauen Engel. Dieses Siegel garantiert ökologische Standards wie 100 % Altpapieranteil, chlorfreie Bleiche und Verzicht auf problematische Chemikalien.

Toilettenpapier, Papiertaschentücher und Küchenpapier aus Recycling-Material gibt es in vielen Drogeriemärkten, z.B. den dm-Märkten.

Auch beim Kopieren sollten Sie Recycling-Papier bevorzugen. Die Copy-Shops „Copy & Paper (am Forum der Universität und im Donau-Einkaufszentrum) kopieren auf Wunsch auf RC-Papier.

Schulhefte und Schulblöcke werden zwar von vielen Kaufhäusern, Supermärkten und Schreibwarengeschäften angeboten. Aber leider handelt es sich fast immer um Frischfaserpapier, zu dessen Herstellung häufig Urwaldholz verwendet wird.

Einen Überblick über die uns bekannten Läden in Regensburg, die neben RC-Druckerpapier eine größere Auswahl an Schulheften und Schulblöcken mit dem Zertifikat "Blauer Engel" anbieten finden Sie in unserem Einkaufsratgeber. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, über Versandfirmen wie den Memo-Versand (www.memolife.de) ein breites Spektrum an umweltfreundlichen Schulmaterialien zu bestellen. Beim Memo-Versand und bei den oben genannten Firmen gibt es übrigens auch umweltfreundliches Druckerpapier, Briefumschläge etc. zu kaufen.

Greenpeace Regensburg fordert alle Eltern, Schüler und Lehrkräfte auf, Schulhefte mit dem „Blauen Engel“ zu kaufen, weil dadurch in der Schule der Klima- und Urwaldschutz gefördert werden kann. Der vom Umweltbundesamt vergebene „Blaue Engel“ garantiert 100% Recyclingpapier, eine umweltschonende Herstellung und hohe Qualität.

Vorsicht ist hingegen bei einigen firmeneigenen „Umweltzeichen“ geboten. Herstellerfirmen wollen sich mit selbst geschaffenen Labeln ein umweltfreundliches Image geben. So bestehen beispielsweise Schreibwaren mit den Logos „Aqua Pro Natura“ oder „Weltpark Tropenwald“ nicht aus Altpapier, sondern werden meist aus Urwaldholz hergestellt. Auch die Bezeichnung „chlorfrei gebleicht” reicht keineswegs aus, da sich dahinter ebenfalls Papier aus Frischfasern verbirgt. Das Siegel PEFC wird von Umweltorganisationen ebenfalls kritisch bewertet. Auch wir empfehlen das damit zertifizierte Papier nicht.

Seiten