Aktion für die Antarktis

Media

Am 27. Januar 2018 stellten Greenpeace-Ehrenamtliche bundesweit in über 70 Städten Wegweiser auf, die in Richtung Weddellmeer weisen und die genaue Entfernung in Kilometern (ca. 14.000 km) aufzeigen. Damit wollten sie die Verbundenheit aller Menschen zur Antarktis symbolisieren: Die Antarktis ist gemeinsames Welterbe und kein einzelner Staat hat darauf Anspruch. Greenpeace fordert, dass die neue Bundesregierung den eigenen Schutzgebietsvorschlag gegen Länder mit starken Fischereiinteressen wie Norwegen, China, Südkorea und Japan durchsetzt.

Auch in Regensburg gab es dazu eine Aktion am Neupfarrplatz, wo ein Wegweiser aufgestellt wurde.

Im kommenden Herbst entscheidet die Antarktis-Kommission CCAMLR (Commission for the Conservation for the Antarctic Marine Living Resources) über das weltweit größte Meeresschutzgebiet. Das vorgeschlagene Gebiet im antarktischen Weddellmeer wäre mit rund 1,8 Millionen Quadratkilometern rund fünfmal so groß wie die Bundesrepublik.

Tags